Koffer-Packliste für den Strandurlaub | Urlaubsreisen

Koffer-Packliste für den Strandurlaub

Was braucht man für den Badeurlaub?

Ein Großteil der Deutschen verbringt den Sommerurlaub am Strand.
Doch bevor man nach Mallorca, Mauritius, Griechenland
oder in die Kanarische Inselwelt
reist, steht das leidige Kofferpacken an.

Jeder weiß aus Erfahrung, wie hurtig einem dabei die Zeit unter den Fingern verrinnt.
Wie schnell man im Vorbereitungsstress Badesachen, Dokumente, Tickets
oder persönliche Artikel vergisst. Um dies zu vermeiden,
habe ich für Sie folgende Koffer-Packliste für den Strandurlaub angefertigt.

 

Organisatorische Vorbereitungen vor der Abreise
Manche Dinge lassen sich nicht innerhalb weniger Stunden erledigen.
Sie wollen schon geraume Zeit vor dem Abflug erledigt werden.
Dazu zählt natürlich die Buchung des Urlaubs. Aber auch Pässe, Versicherungen,
Gesundheitsvorsorge und Informationen über das Urlaubsland.
Hier die nötigen Schritte:

Pauschalreise online oder im Reisebüro buchen.
Alternative: Flug und Hotel direkt bei Airline bzw. Hotelier buchen.
Falls Ausflüge vorgesehen sind: Gedanken machen über einen Mietwagen-Verleih.

Evtl. Visum besorgen

Impfungen bzw. Tropfenimpfung: Hausarzt fragen. Manche Länder verlangen bei der Einreise,
dass bestimmte Schutzimpfungen gewährleistet sind.

Ist der Reisepass noch gültig?
Wenn nicht: Dann bei der Gemeindeverwaltung einen neuen beantragen.
Eine Verlängerungszeit ist nicht mehr möglich.
Besorgen Sie sich – falls nötig – beim Fotografen ein biometrisches Passbild.

Urlaubskrankenversicherung abschließen.
Zum Beispiel bei Hanse Merkur, bei Axa oder bei der ADAC-Auslandskrankenversicherung.
Dies ist die einzige Versicherung die unumgänglich ist für den Strandurlaub.
Gegebenenfalls bei der Buchung noch eine Reiserücktrittsversicherung in Erwägung ziehen.

Reisekoffer testen, ob er noch gebrauchsfertig ist.
Ob Griffe, Rollen, Reißverschlüsse und Mantel noch okay sind.
Kofferschloss und Schlüssel überprüfen.

Für auffällig bunten Koffergurt sorgen.
Spart Zeit beim Gepäckband in der Ankunftshalle.

Kofferanhänger: Name und Adresse drauf schreiben.
Geht das Gepäck verloren, hat man es relativ schnell wieder.

Zip-Beutel für Flüssigkeiten und Cremes für Flüssigkeiten
und Cremes bei Flügen zum Strandurlaub besorgen.

Klimatabelle des Urlaubsortes studieren.
Dementsprechend warme oder luftige Kleider in den Koffer packen.

Nur die Anreise zum Strandurlaub in Italien, Kroatien und Südfrankreich lohnt sich per Auto
oder Zug. Die nachfolgende Packliste in diesem Artikel bezieht sich ausschließlich auf Flüge.

Auf dieser Seite hier erfahren Sie, was man für eine Autofahrt zum Badeurlaub alles braucht
bzw. vorbereiten muss. Und was beim Reisebuchen zu berücksichtigen ist.

Reiseführer für das Urlaubsland lesen. Entweder im Buchladen kaufen.
Oder bei Online-Reiseführern oder auch Bewertungsportalen (Holidaycheck) Infos abholen.

 

Bargeld, Kreditkarten und Sicherheit beim Badeurlaub
Geld in Deutschland umzutauschen ist nicht sinnvoll.
Der Wechselkurs ist hierzulande fast immer ungünstiger als im Urlaubsland.

Aber ein paar Euros sollte man an Bargeld dabei haben. Damit man bei der Ankunft
am Zielflughafen gleich etwas umtauschen bzw. etwas zu Essen kaufen kann.

Kreditkarte: sicherheitshalber sollte man beim Strandurlaub 2 verschiedene Kreditkarten
dabei haben. Günstige Anbieter sind z.B. DKB, die 1 Plus Visacard von Santander
oder die Consorsbank Reisekreditkarte.

Notrufnummern für Unfall, Krankheit (Auslandskrankenversicherung),
für Verlust von Ausweis oder Kreditkarte (Bank-Notruf) aufschreiben.
Und an mindestens 2 verschiedenen Stellen deponieren:
Im Reisekoffer, Smartphone, Handgepäck oder im Geldbeutel. Später evtl. im Hotelsafe.

 

Wichtige Reisepapiere
Ohne Dokumente kommen Sie nicht weit.
Hier eine Zusammenstellung der wichtigsten Papiere für den Strandurlaub:

Personalausweis, Kinderausweis. Beides hat im Koffer nichts verloren,
sondern wird diebstahl- und verlustsicher am Körper getragen.

Das Flugticket nicht zu Hause liegen lassen.
Andernfalls ist der Strandurlaub schon am Flughafen vorbei.

Visa, Reisepässe, Impfpässe (für tropische Reiseziele)

Karte und Kontaktdaten der Krankenversicherung

Nachweis und Kontaktdaten der Reisekrankenversicherung

Buchungs-Bestätigungen für Hotel (Ferienhaus, Ferienwohnung, Flug und Mietauto)

Postadressen von Freunden zum Schreiben von Ansichtskarten

City Cards für Besichtigungen

Taucherausweis, Seglerausweis

 

Schuhe & Bekleidung für den Strandurlaub
Das Haus ist versorgt. Blumen und Garten werden vom Nachbar gegossen.
Die Wasserzuleitung ist vorsichtshalber gesperrt.
Die Post ist umgeleitet, die Zeitung abbestellt.
Nun kann es endlich los gehen in den wohlverdienten Urlaub in südlichen Gefilden.
Doch vorher sollte man sich überlegen, was man dort überhaupt anzieht.

Die passende Kleidung hängt von Wetter und Jahreszeit ab.
Mallorca hat Anfang Oktober abends schon frische 15 Grad.
Auf den Malediven, den Seychellen und in Südthailand müssen Sie sich um die Temperaturen
keine Gedanken machen. Dort finden Sie zu jeder Zeit tropische Nächte vor.
Hier meine Checkliste für die Urlaubskleidung:

Windjacke, Regenjacke

Langärmliger Pulli, Sweatshirt

Jeans-Hose

Bermudashorts, kurze Sporthose

Hot Pants für Frauen und Mädchen

Strümpfe und Unterwäsche

Strandkleid (Damen)

T-Shirts, kurze Hemden, Tops

Ausgehklamotten:
Herren-Anzug, Schuhe, Hosen. Kleider, Pumps und Röcke für Frauen.

Freizeitschuhe, Sandalen oder Sportschuhe für Restaurant-Gänge,
Ausflüge mit dem Schiff oder ins Hinterland.

Schlafanzug

Schlafmaske, Ohrstöpsel

Wanderschuhe

Für Single-Frauen: sexy Kleidung und Pferdeschwanzhalter

Staubrolle

Kleiderbügel

 

Badesachen, Tauchsachen, Wassersport
Badehose

Bikini bzw. Badeanzug (für vollschlanke Damen)

Schwimm- bzw. Tauchflossen

Taucherbrille zum Schnorcheln im Strandurlaub

Sonnenschutzcreme mit Lichtschutzfaktor 30.
Hellhäutige Menschen und Kinder brauchen den Faktor 50.

Sonnenbrand-Creme: falls es Sie doch erwischt, leistet sie gute Dienste.

Badeschuhe (Flipflops)

Sonnenhut

Strandtasche

Strandtuch zum Abtrocknen

Strandmuschel oder Sonnenschirm

Wasserdichte Taucheruhr

Strandmatte als Alternative zu Sonnenliege oder Strandkorb

 

Für Kulturtasche und Körperpflege
Ein gepflegtes Auftreten ist auch im Urlaub sehr wichtig.
Schließlich will man nicht herum laufen wie die Flodders.
Denken Sie bitte an:

Zahnbürste, Zahnpasta, Zahnbecher

Mundspüler (Odol) und Bonbons gegen morgendlichen Mundgeruch

Kulturbeutel fürs Bad

Reiseföhn und Shampoo zum Haare waschen

Duschgel

Seife zum Waschen der Finger und Füße

Kamm oder Haarbrüste

Haarspray, Haargel

Lippenfett (Labello) gegen trockene, rissige Lippen

Tempo-Taschentücher

Extras für Frauen:
Tampons, Pille, Nagelpflege-Set, Make up-Koffer, Feuchttücher, Haarspangen, Spiegel.

After-Sonnencreme in der Apotheke besorgen (z.B. auf Aloe Vera-Basis).
Damit wird eine durch Sonne und Wasser ausgetrocknete Haut nach einem langen,
sonnigen Strandtag wieder feucht und geschmeidig.
Fettige Niveacreme ist nicht zu empfehlen.

Für alle Cremes und Lotionen gibt es übrigens spezielle Reisepackungen.
Die sollte man unbedingt kaufen, damit beim Packen kein Koffervolumen verschenkt wird.

Deo-Spray, Parfüm

Kleiner Reise-Rasierapparat, Nassrasierzeug mit Ersatzklingen

After Shave-Rasierwasser für den Mann

Lippenstift-Set für die Frau

Kondome

1 Handtuch pro Person

Bademantel

Vorschrift für Flüssigkeiten bei Flugreisen:
Aufgrund steigender Terrorgefahr
an Flughäfen und im Flieger selbst besteht seit einiger Zeit
eine EU-Richtlinie für Handgepäck.
Wenn Sie ohne Probleme die Sicherheitskontrolle passieren wollen, darf jede einzelne Tube,
Dose oder Flasche an Gels, Cremes oder Flüssigkeiten maximal 100 ml beinhalten.

 

Kinder-Utensilien
Die Kids müssen beim Strandurlaub unterhalten werden.
Damit die Eltern ein wenig Zeit haben zum Schwimmen und für sich selbst.
Hier meine Vorschläge:

Malbücher und Buntstifte

Frisbee-Wurfringe

Nichtschwimmer-Flügel für Kinder zum Planschen im flachen Wasser

Nicht sperrige Kinder-Spielsachen für den Strand und abends im Hotelzimmer:
Lego, Puzzle, Fußball, Puppe, Kuscheltier, Tablet, Sandschaufeln,

Babysachen beim Strandurlaub:
Pampers, Wundcreme, Puder, Hautlotion, Spiel- und Beißsachen.
Milchflasche, Babyschlinge, zusammenbaubarer Buggy.
Schnuller, Babynahrung von Alete oder Hipp.
Sonnenblende, Babybrille, Lätzchen, Sonnenhütchen.

 

Medikamente für den Reisekoffer
Um Übelkeit und verschiedenen Befindlichkeiten vorzubeugen,
ist eine ordentliche Reise-Apotheke nötig. So können Sie jedes Malheur gleich abwenden.
Und den Strandurlaub voll und ganz genießen.

Persönliche Medikamente:
Schlaftabletten, Schmerztabletten (Kopfschmerzen), Abführmittel, Blutdruckpillen,
Durchfalltabletten (Kohle-), Diabetesspritzen oder -tabletten, Verhütungspille.

Beruhigungstabletten (Baldrian) gegen Flugangst

Mückenschutz (z.B. Autan) ist unverzichtbar.
Nicht nur für tropische Reiseziele, sondern auch am Mittelmeer.
Ebenso eine Salbe, die das Jucken durch Insektenstiche abmildert.

Reiseverbandskasten mit Schere und Pflaster (Hansaplast):
Für Schnitte und als Vorsorge gegen Fersenblasen beim Wandern.

Schere

Zeckenpinzette

 

Verschiedener Kleinkram für den Strandurlaub
Die Koffer-Packliste sollte darüber hinaus einige Dinge enthalten, die man leicht vergisst.
Das sind keine weltbewegenden Sachen. Sollten aber immer dabei sein.

Umhängetasche oder Rucksack für Stadtbesichtigung

Nackenkissen für lange Flugzeiten. Stützt die Halswirbelsäule beim Schlafen ab

Brille, Sonnenbrille, Brillentücher. Alternativ: Kontaktlinsen plus Reinigungsmittel

Für die Damen: evtl. Handtasche

Brustbeutel für Geld unterwegs

Armbanduhr, Radiowecker

Papierrolle

Schuhputzzeug

Zeitschriften, Taschenbücher, Magazine, Kreuzworträtselheft

Wörterbuch in Englisch, Spanisch oder Französisch. Alternative: Langenscheidt-Übersetzer oder Übersetzungs-App fürs Handy besorgen.

Mini-Reiseschirm: für Mallorca und die Kanaren wohl nicht nötig.
Wohl aber für tropische Reiseziele (Thailand, Mexiko, Sri Lanka, Brasilien).
Wo auch im Sommer ab und zu Regenwetter möglich ist.

Moskitonetz fürs nachts übers Bett.
Alternative: Insektenvernichter für die Steckdose.
Das ist nicht besonders gesund oder umweltfreundlich.
Für die Dauer eines Strandurlaubs aber akzeptabel.
Besser jedenfalls als permanente Schlafstörungen durch nervendes Ungeziefer.
Noch besser sind Ultraschallgeräte. Die arbeiten ganz ohne Gift.

Unterhaltungsmöglichkeiten für im Flugzeug.
Hier mehr Infos 
zu diesem Thema und zur Flugangst.

MP3-Player mit speziell ausgesuchter Lieblings-Musik

Kugelschreiber plus Notizblock

Korkenzieher für die Weinflasche, Bierflaschenöffner

Für schlechtes Urlaubswetter: Spielkarten, Schachspiel, Tischtennisschläger und 3 Bälle

Schmuck für Frauen

Wasserflaschen für längere Ausflüge oder Wanderungen

Angler-Ausrüstung

 

Technische Geräte für einen gelungenen Strandurlaub
Ohne Technik und Elektronik läuft auch im Urlaub nicht viel.
Folgende Arikel würde ich selbst in den Urlaubskoffer packen:

Digitalkamera oder hochwertiger Fotoapparat

Smartphone: immer direkt am Mann tragen (Gürteltasche).
1 oder 2 San Disks (SD-Karten) für Urlaubsbilder

Videokamera

Ladegeräte (alles, was nötig ist), Ladekabel und evtl. Reserveakkus

Selfie-Stange für Sofortbilder der eigenen Visage.

Unterwasserkamera für Tauchsport

Spiele und Sudoku auf Smartphone laden

Je nach Urlaubsland: einen speziellen Steckdosenadapter besorgen.
In vielen Ländern wie Antigua, Bahamas, Belize, Dominikanische Republik, Kuba,
Kaimaninseln wird er benötigt, damit man einen deutschen Gerätestecker
überhaupt benutzen kann.
Auf dieser Weltkarte
bei Marco Polo finden Sie eine Übersicht mit Beschreibung.

 

Ich habe es mir erspart, den Content dieser Seite als PDF-Download ins Netz zu stellen.
Sie können den Text mit der Maus kopieren.
In eine Datei kopieren. Und dann ausdrucken.
Und nun wünsche ich viel Spaß im Badeurlaub!

 


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.