Reizvoller Urlaub in Deutschland

Lindau am Bodensee

Deutschland-Urlaub

Nach wie vor ziehen viele Deutsche, aber auch Ausländer Deutschland als Urlaubsland vor.
Das ist kein Zufall. Unsere Heimat hat viele reizvolle Städte, Landschaften und kulturelle Sehenswürdigkeiten aufzuweisen.

Zu den beliebtesten Urlaubszielen gehören der Bodensee. Sowie die Strände und Inseln an Nord- und Ostsee. Ferner die Gebirge, Schlösser und Seen in Bayern. Ebenfalls hoch im Kurs stehen Wandergebiete wie die Sächsische Schweiz
und der Schwarzwald.

Die Weintäler an Rhein, Mosel und Donau bieten ein schönes Ambiente für eine Fahrradtour
mit der ganzen Familie. Die Mittelgebirge Bayerischer Wald, Taunus und Harz sind reizvolle
Erholungsgebiete mit Wellness-Einrichtungen.

Ich stelle Ihnen nun eine Auswahl schöner Feriengebiete in Deutschland vor:

 

Deutsche Ostseeküste – von Flensburg bis Polen
Beginnen möchte ich diesen Abschnitt mit dem Timmendorfer Strand – an der Ostküste
von Schleswig Holstein. Zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten gehören Schwimmen, Segeln,
Wasserski, Radfahren, Boot fahren (Hemmelsdorfer See) und Vogelbeobachtungen.
Bei nicht so günstigem Badewetter können Sie die Ostseetherme aufsuchen.

Daneben erwarten den Urlauber einige Sehenswürdigkeiten.
Im Jachthafen Niendorf können Sie einen Ausflug auf die Ostsee buchen.
Der Timmendorfer Strand bietet seinen Gästen allerlei Einkaufsmöglichkeiten.
Ähnlich wie auf Sylt werden abends Partys gefeiert.

Der Veranstaltungskalender der Ostseestädte und Inseln kann sich sehen lassen.
Im Lübecker Strandbad Travemünde finden im Mai Musikfestspiele statt.
Die Kieler Woche ist die größte Segelregatta der Welt.
Ebenfalls recht reizvoll ist die Warnemünder Woche.

In Grömitz und Boltenhagen finden Handwerkermärkte statt. In Kellenhusen, Rostock und
Nienhagen können Sie beim Osterfeuer Gemüseeintopf und Spezialitäten vom Grill genießen.

An der Ostsee befinden ich eine ganze Reihe schöner Inseln und Küstenstädte.
Die meistbesuchte Insel ist sicher Rügen.
Dort gibt es etliche Badeorte und Kurorte (Binz) mit schönen Wellnesshotels.

Darüber hinaus erfreuen sich die Urlaubsgäste an der Schönheit der Insel Rügen.
Dazu gehören u.a. der berühmte Kreidefelsen und die Wasserlandschaften der Bodden.

Etwas weiter östlich liegen die Strände der Ostsee-Insel Usedom.
Sowohl der deutsche Teil (Heringsdorf, Ahlbeck, Peenemünde)
als auch der polnische Teil (Swinemünde, Stettiner Haff) sind mit den Wanderwegen
und Wassersportmöglichkeiten im Sommer eine Reise wert.

Oft vergessen wird, dass auch die Insel Fehmarn ein nettes Reiseziel der Ostsee bildet.
Hier können Sie in der warmen Sommersonne einen herrlichen Strandurlaub erleben.
Alternativ bieten sich Fahrrad-Rundtouren an.
Oder sogar ein Segeltörn hinüber nach Dänemark (15 km).

Sehenswerte Städte auf Schleswig-Holsteiner Terrain sind Kiel, Lübeck, Neustadt
und Eckernförde. Am Ostseestrand von Mecklenburg-Vorpommern ziehen Rostock
(Seebad Warnemünde), Heringsdorf (Seebrücke), Boltenhagen (Kurort),
Stralsund (Segelschiff Gorch Fock) und Wismar (Hanse-Häuser) abertausende Touristen an.

 

Urlaub an der Nordsee
Ein Urlaub an der deutschen Nordseeküste ist eine erstklassige Möglichkeit,
etwas für seine Gesundheit zu tun. Die salzhaltige Luft enthält Mineralstoffe,
die unsere Atemwege und das Immunsystem günstig beeinflussen.

Wer bei Wind und Wetter direkt am Wasser der Nordsee spazieren geht,
trainiert nicht nur das Herz-Kreislaufsystem. Er kuriert auch Bronchitis, Asthma,
Heuschnupfen, Neurodermitis und Lungenprobleme.

Die Inseln von Nord- und Ostfriesland geben ein idyllisches Bild ab.
Manche sind unbewohnt. Auf einigen Inseln darf man nur mit dem Rad fahren.
Die Sanddünen ermöglichen gemütliche Strandwanderungen. Immer umgeben von Möwen,
kleineren Vögeln und in einiger Entfernung auch von Seehunden.

So kann der Aufenthalt auf den Inseln Helgoland, Amrum, Borkum,
Norderney oder Föhr eine runde Sache werden – für Menschen,
die gern einen ruhigen, erholsamen Wellness-Urlaub verbringen.
Sylt hingegen ist deutlich stärker vom Massentourismus geprägt.

Eine Wanderung im Watt ist deutschlandweit nur an der Nordsee möglich.
Das Fast-Binnenmeer Ostsee kennt weder Ebbe noch Flut.
Durch den ständigen Wechsel der Gezeiten bildet sich am Meeresstrand von Niedersachsen
und Schleswig Holstein eine Landschaft mit Wasserprielen und durchweichtem Sand.
Darin befinden sich angespülte Krabben, Muscheln und Krebse.

Weiter draußen liegen die Sandbänke der Robben.
Und das Überschwemmungsgebiet der Halligen.
Sogar die Friesischen Inseln können bei Ebbe zu Fuß erreicht werden.
Vor allem Kinder lieben es, bei einer Wattwanderung
den Geheimnissen des Meeres auf die Spur zu kommen.

Werfen wir noch einen Blick auf die bekanntesten Nordseestädte.
Hamburg und Bremen können nicht wirklich dazu gerechnet werden.
Sie liegen zu weit von der See entfernt.
Sind aber im Rahmen für eine Sightseeing-Tour absolut in Reichweite.

Direkt an der Nordsee befinden sich die Urlaubsorte St. Peter Ording (Heilbad),
Husum (Schifffahrtsmuseum), Cuxhaven (Seesteg „Alte Liebe“), Emden,
Jever (Brauerei), Bremerhaven (Wesermündung),
Büsum (Deich- und Marschlandschaft) und Friedrichskoog (Wattenmeer).

 

Reiseziele in Deutschland
Beschreibung weiterer Urlaubs-Regionen

 

Urlaubsland Bayern
Es gibt wohl kein Bundesland in Deutschland, das sich sowohl im Winter als auch im Sommer
so gut für eine erholsame Auszeit eignet wie der Freistaat Bayern.

Die Alpen bei Garmisch-Partenkirchen, die Chiemgauer Alpen, das Wettersteingebirge und
die Zugspitze bieten schneesichere Abfahrtspisten, Snowboard-Parks und Loipen.
Alternativ können Sie auf Eisbahnen Schlittschuh laufen, Eishockey spielen,
rodeln, Bob fahren oder Schneewanderungen unternehmen.
Im Sommer bieten die Alpengebiete Bayerns anspruchsvolle Trekking-Touren.

Das Frankenland zwischen dem Main und Nürnberg sowie die angrenzende Oberpfalz
und das Fichtelgebirge gehören ebenfalls zu Bayern.
Auch wenn die Bewohner das nicht so gern hören.

Das Frankenland – oft auch als Fränkische Schweiz bezeichnet –
ist keineswegs ein homogenes Gebilde. Die unterschiedlichen Landschaften mit Flüssen,
Wäldern und Bergen erlauben verschiedene Urlaubs-Aktivitäten.

Besonders auch für Familien. Die Kinder haben viel Spaß bei den Tieren in Wildparks,
im Raubkatzengehege Ansbach oder im Tierpark von Nürnberg.
Vielleicht auch beim Sommerrodeln oder beim Minigolf.

Alt und Jung erfreuen sich an Radtouren im Altmühltal.
Kulturliebhaber bevorzugen Städtereisen nach Bamberg, Nürnberg,
Burgkunstadt, Coburg, Erlangen oder Würzburg.
Auf den Gewässern der Fränkischen Seenplatte sind Surfen, Segeln und Fischen möglich.

Wer den Urlaub am See verbringen möchte, liegt in Bayern auf jeden Fall goldrichtig.
Viel Betrieb ist im Sommer am Starnberger See, am Ammersee und am Chiemsee.
Aber auch höher gelegene Bergseen wie der Königssee und Tegernsee
bieten schöne Erholungs-Möglichkeiten.

Ein regelrechtes Wanderparadies ist der Bayerische Wald –
zwischen Regensburg und Tschechien.
Die einsamen Wälder dieser Region erstrecken sich über mehr als 100 Kilometer.

Es ist ein ruhiges, wenig besiedeltes Gebiet.
Wie gemacht für kurzweilige Berg- und Schneewanderungen.
Für Klettertouren oder für einen Erholungsurlaub in einem Spa-Hotel.
Zum Beispiel in Bodenmais oder Röhrnbach.

Sehenswerte bayerische Städte und Ausflugsziele sind München (samt Isartal),
Passau (Dom, Dreiflüsse-Eck), Ingolstadt (Audi-Museum), Regensburg (Weltkulturerbe),
Ruhpolding (Biathlon-Sport), Nürnberg (Altstadt, Kaiserburg),
Bayreuth plus Fichtelgebirge und Rosenheim (Inn-Museum).

 

Ferienzeit am Bodensee
Das Gebiet im Dreiländerdreieck Deutschland, Österreich und Schweiz
gehört zu den Top-Reisezielen unserer Heimat.
Sie können die Urlaubszeit am Bodensee sehr vielfältig gestalten.

Nehmen wir zum Beispiel die Blumeninsel Mainau.
Ein Pflanzenparadies, welches das Herz jedes Hobby-Gärtners erfreut.
Besuchen Sie das Palmenhaus, die Blumenfelder der Frühlingsallee, den Dahliengarten.
Eltern werden dem Nachwuchs das Mainau-Kinderland und den Ponyhof zeigen.

Mitten im Bodensee liegt eine andere prominente Insel: die Reichenau.
Auch dort befinden sich im sonnigen Klima Südwestdeutschlands einige Gartenanlagen.
Beim Urlaub auf einem Bauernhof oder beim Nichtstun auf der 3 Kilometer langen Insel
kann der Gestresste die Welt da draußen vergessen und seine Seele baumeln lassen.

Der Bodensee bietet seinen Feriengästen jede Menge Möglichkeiten,
sich auf dem Wasser sportlich zu betätigen. Sei es mit einem Segelschiff, beim Wasserski,
Tauchen, Schwimmen oder Angeln. Rund um den Bodensee verlaufen etliche Wanderwege,
die teilweise bis in die Berge hinein reichen.

Wem das zu mühsam ist, kann an den Stränden des größten deutschen Sees relaxen
und die Sonne genießen. In der wärmen Jahreszeit finden rund um den Bodensee
jede Menge Veranstaltungen statt.
Zum Beispiel das Seenachtfest und die Segelregatta in Konstanz,
das Osterfeuer in Mühlhausen-Ehingen, etliche Weinfeste
und die Schloss-Erlebnistage in Oberschwaben.

Darüber hinaus können Alleinreisende und Familien Ausflüge zu den Städten rund um
den See unternehmen. Mit dem Rad, dem Auto oder mit einer Schifffahrts-Gesellschaft.

Zum Beispiel nach Konstanz (Seepromenade), Ravensburg (Kinderland)
und Friedrichshafen (Zeppeline). Oder nach Meersburg (Museen),
Lindau (imposanter Hafenturm), Schaffhausen (Rheinfall)
und zum Bregenzer Festspielhaus in Österreich.

 

Mecklenburg-Vorpommern
Das Land zwischen Berlin und der Ostsee ist hinter Bayern die beliebteste Ferienregion
in Deutschland. Die Mecklenburger Seenplatte ist eine einzigartige Naturlandschaft
zum Entspannen. Dort können Sie paddeln, angeln, Fahrrad fahren und sogar segeln.
Zum Beispiel auf dem Müritz-See, dem Plauer See,
dem Kölpinsee oder auf dem Schweriner See.

Aber auch die kleineren Seen in Meckpomm haben ihre Reize.
Überall kann man schwimmen, sich ein Boot mieten.
Oder die Pflanzenwelt im Schilf und in den Nationalparks erkunden:
Die Mecklenburger Schweiz, das Sterneberger Seenland und die Feldberger Seenlandschaft.

Man muss sich nur stets bewusst sein, dass man sich in geschützten Naturreservaten
(Wasservögel, Fische) befindet. Und sich entsprechend verhalten.

Die Seen und die Ostseeküste in Mecklenburg Vorpommern sind bei sommerlichem Wetter
ein perfektes Reiseziel für einen Badeurlaub.
Das flache Land der norddeutschen Tiefebene eignet sich gut für Jogger,
zum Nordic Walking und für gemütliche Radtouren.

In Mecklenburg-Vorpommern kann der Urlauber etliche Städte besichtigen.
Empfehlenswert sind unter anderem Schwerin, Neubrandenburg, Ludwigslust,
Neustrelitz, Güstrow und Löcknitz an der polnischen Grenze.

 

Schöne Urlaubszeit im Schwarzwald
Mmmhhh, schmeckt das lecker!
Die Schwarzwalder Kirschtorte ist mein absoluter Lieblingskuchen.
Ich bin sicher, Sie wissen, was ich meine.
Das allein ist jedoch noch kein Grund, seinen Urlaub im Schwarzwald zu verbringen.
Das höchste deutsche Mittelgebirge hat noch viel mehr zu bieten.

Zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen im Schwarzwald gehört das Wandern.
In höheren Lagen geht es dabei durchaus sportlich zu.
In den Bergtälern kommen auch gemütliche Spaziergänger auf ihre Kosten.

Ein Urlaub auf dem Bauernhof ist für Kinder und für Erwachsene ein reizvolles Erlebnis.
Viele Bauernhöfe im Schwarzwald haben eine separate Ferienwohnung.
Die Kleinen werden nicht satt, den Hunden, Kühen, Katzen, Kanninchen und Hühnern
zuzuschauen. Oder mit ihnen zu spielen.

Erwachsene können sich als Erntehelfer verdingen. Oder lernen, wie man Brot selber backt.
Beim Urlaub auf dem Bauernhof kann man die landschaftliche Schönheit des Schwarzwalds
zu Pferde kennenlernen. Zum Beispiel die Seen, die Hochmoore und die Weinberge.

Eine andere Art, sich im Schwarzwald sportlich zu betätigen,
sind die der Mountainbike-Parks in Bad Wildbad oder Todtnau.
Der Feldberg ist mit fast 1.500 m die höchste Erhebung in Baden Württemberg.
Hoch genug also, um im Winter Ski zu fahren. Und über verschneite Waldwege zu wandern.

Ebenso wie im Erzgebirge, ist im Schwarzwald die Glasbläserei zu Hause.
In Alpirsbach und Wolfach kann jedermann diese Kunst näher kennenlernen.
Sie bekommen sogar die Gelegenheit,
sich ein eigenes Bierglas oder eine gläserne Blumenvase zu blasen.

Städte sind im Schwarzwald sind naturgemäß dünn gesät.
Freiburg am Fuß des Gebirges ist noch am bekanntesten.
Die süddeutsche Studentenstadt besticht durch schöne Parkanlagen
und idyllische Bachläufe mitten im Ort.

Bemerkenswerte Städte der Schwarzwald-Region sind Titisee-Neustadt, Freudenstadt,
Villingen-Schwenningen, Hinterzarten, Pforzheim und in der Rheinebene Baden-Baden.

 

Urlaub im Allgäu
Am Rande der Alpen – zwischen Bayern, Bodensee und Österreich –
liegt eine Landschaft, die wie gemacht ist für einen reizvollen Urlaub in Deutschland.
Die Schluchten, Hänge, Täler und Seen des Allgäu bieten ein schönes Terrain
zum Wandern, Mountainbiken und Radeln.
An den Bergwänden ist Klettern und Bergsteigen möglich.

Im Allgäu befinden sich einige der schönsten Schlösser in Deutschland.
Ganz vorn steht das Schloss Neuschwanstein.
Keine Burg in Europa zieht mehr Touristen an als das Lieblingsprojekt des Bayernkönigs.
Aber auch die Anlage von Hohenschwangau ist eine Besichtigung wert.

Viele Familien reisen in den Sommerferien ins Allgäu.
Es muss nicht immer Nordsee oder Ostsee sein.
Auch hier am Rande der Alpen gibt es viel Sonnenschein und viel zu erleben.

Besonders reizvoll für die Kleinen sind die Almkühe, Sommerrodelbahnen,
die Bauernhöfe und Freizeitparks im Allgäu.
Zum Beispiel der Allgäu Skyline Park oder der Buron Kinderpark.

In der kalten Jahreszeit eignet sich das Allgäu vorzüglich für einen Winterurlaub.
In den höheren Lagen können Sie Ski fahren, im Schnee wandern,
auf Eisbahnen laufen oder Schlitten fahren.

Die sehenswertesten Städte im Allgäu sind allemal einen Besuch wert.
Ich denke da an Füssen (Hohes Schloss), Oberstdorf (Wintersportanlage),
Bad Wörishofen (Therme), Immenstadt (Alpsee) Memmingen (Museen
und Siebendächerhaus) und Kempten (schöne Altstadt)

 

Der Harz
Zu den beliebtesten Urlaubszielen in Norddeutschland gehört das höchste Mittelgebirge dort,
der Harz. Der Brocken als höchste Erhebung (1.140 m) bildet ein vorzügliches Ausflugsziel.

Sie können den Brocken zu Fuß besteigen.
Oder mit einer altmodischen Eisenbahn hinauf fahren.
Oben befindet sich eine Aussichtsplattform mit Rundumblick auf die norddeutsche Tiefebene –
bis nach Hannover, Wolfsburg und Magdeburg.

Seit dem Mittelalter wurde im Harz Bergbau betrieben.
In Museen und Besichtigungs-Stollen bekommen die Touristen Anschauungsunterricht,
wie der Abbau von Silber, Zink, Blei und Kupfer seinerzeit vonstatten ging.

Der Nationalpark Harz ist im Prinzip ein Waldgebiet.
Dazwischen befinden sich einige Moore und kleine Seen.
Was kann es Schöneres geben als in so einer relativ einsamen Naturlandschaft
auf Wanderschaft zu gehen?

Familien können im Harz abwechslungsreiche Ferien erleben.
Schlitten fahren im Winter, Rodeln im Sommer:
die Bergbahnen im Harz verzaubern vor allem auch die kleinen Urlauber.
Ebenso die Abenteuerspielplätze und das Märchenhaus in Bad Grund.

Der Harz ist eine ruhige Gegend. Wenig Autos, wenig Lärm. Dafür jede Menge Natur.
Nutzen Sie die Gelegenheit, in der Stille an einem See oder Fluss die Angel auszuwerfen.
Gegrillte Harzer Forellen sind eine Delikatesse.

Die reine Luft der Berglandschaft Harz kann eine Wohltat sein für unser Wohlbefinden.
Gönnen Sie sich eine Kur in Orten wie Bad Suderode, Bad Lauterberg oder Bad Harzburg.
Wenn Sie an Asthma, Burnout-Syndrom oder Müdigkeit leiden,
kann eine entstressende Kur in der Bergluft Wunder wirken.

Im Harz befinden sich ein gutes Dutzend reizvoller Städte, die man gesehen haben sollte.
Dazu gehören u.a. Goslar mit seiner schönen Altstadt.
Quedlinburg mit dem Schlossberg und mittelalterlichen Fachwerkhäusern.
Ferner Bad Harzburg (Kur- und Einkaufsstadt).
Sowie Clausthal-Zellerfeld mit seiner berühmten Holzkirche.

 

Ich habe Ihnen nun ein paar reizvolle Landschaften für einen Urlaub in Deutschland genannt.
Nicht vergessen sollte man, dass es hierzulande viele schöne Städte gibt.
Wo man wunderbar einen Kurzurlaub
verbringen kann.

Nicht nur Berlin, Hamburg und München bieten ihren Gästen interessanten Veranstaltungen,
kulturellen Güter, Shoppingstraßen und exzellenten Sehenswürdigkeiten.
Viele mittelgroße Städte wie Trier, Heidelberg und Offenburg
bilden mit ihren Innenstädten, Einkaufsstraßen, Burgen und historischen Baudenkmälern
hochkarätige Attraktionen in Deutschland.

 


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.