Reise buchen: Vorteile der Online-Buchung

Reise buchen im Internet: was spricht dafür?

Alleinstehende, Paare, Senioren, Eltern mit Kindern: sie alle reisen gern in fremde Länder.
Oder auch zu Urlaubszielen im Inland.
Doch wie gehen sie bei der Reisebuchung vor?
Nutzen sie lieber das Internet? Oder vertrauen auf das Reisebüro?

Der Preis einer Reise macht bei beiden Varianten kaum einen Unterschied.
Jedoch hat der Online-Reisemarkt gewisse Vorzüge.
Zu dieser Überzeugung kommt so langsam auch der Verbraucher.
Jede dritte Reise wird bereits im Internet gebucht.
Auch bei Flügen, Ferienwohnungen und Hotels ist ein deutlicher Aufwärtstrend
zugunsten der Online-Reiseportale zu verzeichnen.

Eines haben beide Buchungsarten sicher gemeinsam:
Bevor man startet, sollte man sich Gedanken machen, wie man den Urlaub verbringen will.
Das spart sowohl am Bildschirm als auch im Reisebüro mächtig Zeit.
Wie viel Geld habe ich zur Verfügung?
Soll es ein Strandurlaub werden? Will ich mich erholen oder aktiv sein?

Hier nun die Vorteile einer Buchung im Internet.
In einem späteren Artikel werde ich die speziellen Vorteile des Reisebüros darlegen.

 

Große Auswahl an Reisen, Reiseveranstaltern, Flügen und Hotels
Einer der größten Vorteile, wenn Sie online eine Reise suchen bzw. buchen, ist die Masse
an Angeboten. Das würde den Rahmen jedes realen Reisebüros sprengen.
Beziehungsweise die Beratungszeit endlos in die Länge ziehen.

Im Internet klicken Sie ohne fremde Unterstützung 10, 20 oder 30 Seiten durch.
Das Netz wird durch Ihre Anfragen niemals überfordert sein.

Bei der Urlaubsplanung können Sie über die Google-Suchmaske auch gleich suchen nach
„Günstige Reisen“, „Schnäppchen-Reisen“, Last-Minute-Angeboten, nach Fernreisen,
Städtereisen, Pauschalreisen, Mietwagen oder Ausflugsmöglichkeiten am Urlaubsort.
So kommen Sie relativ schnell zum Ziel.

 

In aller Ruhe suchen und Urlaub buchen
Ein weiterer Vorteil:
Online-Reiseveranstalter, Reise- oder Flugsuchmaschinen kann man nach Feierabend
und am Wochenende nutzen. Beim Reisebüro ist das höchstens Samstagvormittag möglich.
Somit hat man im Internet mehr Zeit für die Suche.

Zeit, welche den Angestellten im Reisebüro nur begrenzt zur Verfügung steht.
Da sie noch weitere Kunden bedienen müssen.
Und weil sie noch andere Aufgaben zu erledigen haben.

Zum Beispiel müssen Sie die Buchung an die Veranstalter weiter geben,
elektronische Formulare ausfüllen, vielleicht telefonisch nachfragen.
Das Team bzw. der Support der Online-Reiseveranstalter TUI, Thomas Cook
oder FTI kann selbst zu ungewöhnlichen Zeiten angerufen oder angemailt werden.
Beim Reisebüro ist dies nicht der Fall.

 

Weitere Tipps für Reiselustige:
Urlaubsziele, Reisearten und Flug-Themen

 

Hilfe durch Bewertungsportale
Auf Seiten wie HolidayCheck, TripAdvisor, Hotelbewertung.de oder Zoover teilen Menschen,
die an einer bestimmten Reise teilgenommen haben, ihre Erfahrungen mit.

Was hat ihnen am Buchungsvorgang, am Hotelpersonal, beim Essen, beim Mietwagen,
am Strand oder an den Gegebenheiten des Reiseortes gut oder schlecht gefallen?
War der Zimmerservice in Ordnung?
Gab es am Urlaubsort die versprochenen Möglichkeiten zum Wassersport?
Wie war das Wetter? Und so weiter.
Das alles erfährt man durch Leute, die zuvor schon nach Mallorca,
Thailand, an die Ostsee oder nach New York gereist sind.

Bei vielen Erfahrungsseiten sind auch Bilder, Statistiken oder Kurzfilme eingestellt.
So erhält der Reiseplaner einen Überblick,
bei welchen Urlaubsorten, Ländern oder Hotels die Kunden zufrieden sind.

 

Kreativ sein und sparen:
ein Reisepaket online zusammen basteln

Nicht jeder Urlauber will das Rundum-Sorglosmodell einer Pauschalreise.
Der Reiseunternehmer hat alles genau vorbestimmt. Der Kunde hat keine Chance,
Abflug, Reisedauer, Verpflegung, Ausflüge und sonstige Fakten zu verändern.

Im Internet hat jeder Reisebastler die Chance, Unterkunft, Flug-Zeitpunkt, Anreise,
Bahn- und Städtetickets seinen persönlichen Vorstellungen entsprechend auszusuchen
und zu buchen. Wer sich geschickt anstellt, kann in jedem Sektor ein günstiges Angebot wählen.
Und das Ganze dann zu einem richtigen Urlaubs-Schnäppchen formen.

Das Stöbern, Vergleichen und Suchen nach Sparpreisen kann sogar Spaß machen –
falls man einigermaßen genug Zeit hat. Auch wenn das Reisebüro darin natürlich routinierter ist.
Aber diesen Leuten können Sie nicht mit 30 verschiedenen Ideen oder Modellen kommen.
Das würde ihren Zeitrahmen sprengen.
Zu Hause am Computer haben Sie genug Muße, bei verschiedenen Reisezielen
alle Möglichkeiten und Komponenten durchzuspielen.

 

Meist gebuchte Reiseziele in Europa
Was der alte Kontinent zu bieten hat

 

Komfortabler Preisvergleich
Durch die große Auswahl der angebotenen Reisen besteht die Möglichkeit,
Kosten, Urlaubsaktivitäten, Strandbewertung und Hotelausstattung zu vergleichen.
Ebenso die Preise verschiedener Veranstalter für ein und dieselbe Reise.
Und auch die Reisekrankenversicherung.

Man kann auf einem Reiseportal verschiedene Parameter variieren
wie Vollverpflegung, Halb-Pension, Einzel- oder Doppelzimmer.
Und dabei beobachten, in welchem Ausmaß der Preis sich verändert.
Auch Vergleiche zwischen einzelnen Ländern (z.B. in Asien) sind in kürzester Zeit erledigt.

Das Ganze geschieht ohne Hektik am heimischen PC.
So kann man immer wieder verschiedene Webseiten anklicken.
Sich in einer Liste oder einer Word-Datei Notizen machen.
Und in Ruhe überlegen, was wohl das günstigste und passendste Angebot ist.

 

Gecancelte Flüge
Was machen Sie, wenn der Hinflug am Sonntag ausfällt?
Aufgrund höherer Gewalt, bei einem Pilotenstreik, Terroranschlag
oder im Winter bei eisglatter Landebahn. Das Reisebüro hat geschlossen.

Renommierte Online-Reiseportale sind auch Sonn- und Feiertags erreichbar.
Sie können jetzt Informationen einholen, wie es weiter geht.
Ob kurzfristig ein Ersatzflug vorgesehen ist.
Ob Sie mit einer anderen Gesellschaft fliegen können.

 

Bei Buchung Extrakosten vermeiden
Jedes Reisebüro muss mit Personalkosten kalkulieren.
Das bedeutet: für jeden Kunden ist eine maximale Beratungszeit vorgesehen.
Wenn die nicht ausreicht, dann bittet so manches Reisebüro Sie zur Kasse.
Sie müssen z.B. 50 Euro extra zahlen, wenn Sie alle Möglichkeiten
eines Australien-Urlaubs aufgelistet haben wollen.

Das Internet hingegen ist für selbstständige Aktivitäten gedacht.
Sie können den Service eines Reiseveranstalters oder einer Fluggesellschaft
zwar auch anrufen oder anschreiben.
Das Gros der Arbeit (vor allem die Auswahl der Reise) erledigen Sie aber selbst.
So hat das Online-Portal nur relativ wenig Aufwand mit Ihnen.
Es entstehen keine Kosten, weil Sie alle möglichen Specials durchprobieren wollen.

 

Vorteil durch Gutschein-Aktionen
Das ist eine Sache, die dem Reisebüro vollkommen abgeht.
Wer lange genug vor dem geplanten Reisetermin die Augen offen hält,
hat im Internet gute Chancen, an vergünstige Angebote von Reiseveranstaltern
oder Reiseportalen heranzukommen. Der Verbraucher muss nur aufpassen,
dass die Rahmenbedingungen dieser Reise zu seinen Bedürfnissen passen.

Damit meine ich gewisse Blend-Aktionen.
Eine geschenkte Hotel-Übernachtung nutzt gar nichts,
wenn der Zimmerpreis an den restlichen Urlaubstagen horrend hoch ist.
Halten Sie bitte immer das Gesamtbild einer Reise im Auge.

 


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.