Mittsommer: Das Sommerfest in Finnland

Feuer zur Mittsommernacht in Skandinavien

Finnland: Fest zur Sommersonnenwende

Am letzten Samstag im Juni feiern die Finnen den Mittsommer mit einem großen Sommerfest.

Höhepunkt der Fete ist das Lagerfeuer um Mitternacht. Der Mittsommertag ist in Finnland ein nationaler Feiertag mit langer Tradition.

 

 

 

Schon vor Urzeiten nutzten die finnischen Heiden den Johannistag,
um durch das Feuer böse Geister zu vertreiben.
Und um beim Wettergott für die bevorstehende Ernte zu beten.

Ein altes Sprichwort sagt: je mehr du dich in der Johannisnacht dem Alkohol hingibst,
desto mehr Kartoffeln, Getreide und Zuckerrüben wirst du ernten.
Auch wenn der moderne Finne mit Landwirtschaft nicht mehr viel am Hut hat,
nimmt man dieses Zitat gern zum Anlass, um kräftig einen zu heben.

 

So feiert Finnland das Mittsommerfest
Bevor die Party los geht, müssen die Finnen noch flugs einkaufen und Geschäfte erledigen.
Denn ab Freitag Nachmittag schließen Einkaufszentren, Tankstellen, Banken und die Post.

Man besorgt sich schnell noch Essen und Getränke für das Sommerfest.
Vor allem Grillfleisch, Fisch, Kartoffeln, Schnaps (Salmiakki), Bier, Wodka und Elchblut-Likör.

Von Freitag auf Samstag wird richtig ausgeschlafen.
Denn die Mittsommernacht kann anstrengend werden.
Am Samstag Morgen fangen die Finnen an, ihre Häuser mit Blumen, Zweigen
und weiß-blauen Finnland-Fahnen zu schmücken.

Gegen Abend trifft man sich mit Freunden und Gemeindemitgliedern draußen am See.
Vorzugsweise an einer Blockhütte (Mökki).
Dort werden Vorräte verstaut und gegen die Hitze geschützt.
Danach wird im Wald Holz gesammelt für das Hexenfeuer.

Das Mittsommerfest wird mit einem traditionellen Folkloretanz eingeleitet.
Der Alkohol bringt die Menschen in Stimmung.
2 Stunden vor Mitternacht wird das traditionelle Johannisfeuer entfacht.

Ganz Finnland feiert, grillt, singt und trinkt.
Und man geht in die Sauna – in dieser längsten Nacht des Jahres, die nicht dunkel wird.
Denn zur Sommersonnenwende geht die Sonne in ganz Nordeuropa nicht unter.

 

Ist Finnland eine Reise wert?
Hier interessante Sehenswürdigkeiten in Finnland

 

Aberglaube, Partnersuche und Heiraten in der Johannisnacht
Nach heidnischer Sitte steht das Mittsommerfest nicht nur dafür, böse Geister zu verbannen.
Sondern auch dafür, die Zukunft einzuleiten.
Obwohl Singles in Finnland heute natürlich denken, dass es Hokuspokus ist,
wird dennoch am Aberglauben festgehalten,
man könne in dieser Nacht der großen Liebe
begegnen.

Ledige Mädchen sammeln für die Johannisnacht bestimmte Blumen.
Sie legen diese unter das Bettkissen.
In der Hoffnung, im Traum würde das Gesicht des Zukünftigen erscheinen.

Andernorts gehen junge finnische Frauen direkter auf Partnersuche.
Sie entkleiden sich. Sie laufen nackt und mit geschlossenen Augen über eine Wiese.
Angeblich sollen sie dabei ihrem Mann in die Arme laufen.

Oder sie wandern durch ein Getreidefeld.
Der Sage nach wird man dadurch bald einen Partner finden.
Bei so viel ungenierter Nacktheit könnte das schon an diesem Abend passieren.

Manche Mädels versuchen, im Wasser eines Brunnens das Gesicht
des künftigen Ehepartners zu erblicken.
Unglücklich Verliebte suchen ein vierteiliges Kleeblatt. Und tragen es auf der Brust.
Das soll helfen, den Traumpartner endlich für sich zu gewinnen.

Wer seinen Schatz schon gefunden hat, nutzt das Mittsommerfest, um Hochzeit zu feiern.
Oder mit einem Sprung über das heruntergebrannte Feuer ewige Verbundenheit zu besiegeln.
Kinderlose Paare zitieren bestimmte Zaubersprüche –
in der Hoffnung auf baldigen Nachwuchs.

 

Beste Orte fürs Sommerfest in Finnland
Wenn Sie, liebe Leser, dieses Freudenfest in Finnland hautnah miterleben wollen,
haben Sie verschiedene Möglichkeiten.
Allein in Helsinki und auf den vorgelagerten Inseln der finnischen Südküste
finden etliche Sommernachts-Veranstaltungen statt.

Aber auch in Karelien, am Bottnischen Meerbusen, in den ländlichen Seengebieten
und Großstädten wie Turku, Tampere, Espoo und Lahti wird das Johannisfest
in großem Stil gefeiert. Teilweise auch mit Open Air- und Rockkonzerten.

Wenn Sie Romantik mehr lieben als große Menschenansammlungen:
Dann reisen Sie besser in den Norden Finnlands.
Am Polarkreis – bei Rovaniemi – können Sie das Mittsommerfest verbinden
mit einem Entspannungsurlaub in freier Natur.

 


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.