Disneyland Paris: Vergnügungspark für jung und alt

Disneyland-Achterbahnen auf Main Street USA

Zauberwelt Disneyland

Das Disneyland in Paris ist der größte Freizeitpark in Europa. Kinder, Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene finden bei den Attraktionen im Disneyland ihr himmlisches Vergnügen.

Achterbahnen, Karusselle und Animations-Shows: alles dreht sich um Disney-Filme und Zeichentrickfiguren, die wir alle vom Fernsehen her kennen. Hier eine Übersicht: was die Besucher
im Disneyland Paris erwartet.

 

Main Street und Disneyland Park
Nach dem Eintritt kommen Sie zuerst in die Hauptstraße „Main Street USA“.
Dort verkehren Oldtimer-Autos aus der Zeit eines Henry Ford.
Am Rand stehen Häuser im Western-Stil.
Auf der Straßenmitte sehen wir die Schienen einer Straßenbahn.

Der Verkehr ist allerdings schwach.
Denn in erster Linie ist die Main Street USA für die Besucher gedacht.
Die mit Rucksack oder Tasche entlang spazieren.
Auch Touristen in Rollstühlen sind zu sehen.
Denn das Disneyland Paris ist für jedermann:
Für junge, alte, vergnügungssüchtige, behinderte und filmverliebte Menschen.

Von Zeit zu Zeit finden auf der Hauptstraße große Vorführungen aus der Disney-Welt statt.
Laser-Shows und Umzüge erinnern ein wenig an den Rosenmontagszug.
Und doch sind sie wieder ganz anders, weil noch verrückter.

Sie können in eine Straßenbahn oder Pferdekutsche einsteigen.
Und sich ans Ende der Main Street kutschieren lassen.
Dort befindet sich auf einer leichten Erhebung das Zentrum des Disneyland Paris:
Das Dornröschen-Schloss.
Das sieht aus wie eine mittelalterliche Burg mit blauen spitzen Türmen.
Am Schloss gehen Abzweigungen ab zu den 4 Disney-Welten des Parks:


Abenteuerland

Sie kennen vielleicht den Kinofilm „Fluch der Karibik“ mit Johnny Depp.
Hier im Adventureland können Jung und Alt eintauchen in die Welt
der goldgieriger Piraten, Halsabschneider und Segelschiffe.
Für die Kleinen stellt Disneyland Paris einen Piratenstrand als Spielplatz zur Verfügung.

Auf dem Wasser davor schwimmt ein nachgebildetes Seeräuberschiff.
Sie dürfen das Schiff betreten und an einer Fahrt durch eine spanische Kanonenfestung
teilnehmen. Während der Fahrt erklingen im Hintergrund mordlustige Piratenlieder,
Säbelrasseln, Flüche, wilde Schreie und Kanonendonner.

Ein weiteres Highlight sind die Abenteuer des Indiana Jones.
Ein Filmheld, der noch heute ab und zu am Fernsehen zu sehen ist.
Sie kommen an den Rand eines grünen Dschungels.
Sie gehen hinein, wenn Sie sich trauen. Und betreten die Achterbahn.

Bei der Fahrt hört man Tigerbrüllen.
Sie kommen vorbei an einem indischen Tempel, der von Riesenschlangen bewacht wird.
Sie sehen brausende Wasserfälle. Und eine wacklige Hängebrücke über einer Schlucht.
Für Kleinkinder und schwache Nerven ist diese Attraktion des Disneyland Paris nicht geeignet.


Märchenwelt im Fantasialand

Falls Sie sich Zeit genommen haben, Ihren Kindern Geschichten vorzulesen
von Schneewittchen und den 7 Zwergen:
Dann werden die Kleinen vom Fantasialand begeistert sein.
Viele kennen Peter Pan, den fliegenden Jungen aus London.
Der seinem Mädchen die abenteuerlichsten Geschichten auftischt.

Im Fantasyland werden Erinnerungen wach an Alice im Wunderland.
Und an die Reisen des italienischen Knaben Pinocchio.
Viele Kinder kennen seine Erlebnisse aus TV oder Büchern.


Entdeckerland

Als Heranwachsende haben die meisten von uns die Disneyfilme über Jules Verne gesehen.
Ein Mannes, der mit seinen Raumfahrt-Visionen seiner Zeit weit voraus war.

Im Discoveryland werden die abenteuerlichen Geschichten des Jules Verne nachgebildet.
Es geht um Raumschiffe, Weltall, fremde Sterne, Milchstraße, Universum und Raketen.
Die Reise in unbekannte Welten fasziniert Jung und Alt im Disneyland Paris.

Die Raumschiff-Achterbahn heißt Space Mountain Mission 2.
Diese Bahnfahrt findet nicht im Freien statt, sondern durch Tunnel und dunkle Gänge.
Wie Astronauten werden die Besucher von der Erde zum Mond geschossen.
Zumindest wird diese Illusion erzeugt.

Unterwegs sehen Sie Galaxien, die glutrote Sonne, Jupiter, Venus, Mars, Saturn
und Mr. Spocks Raumschiff Enterprise.
Immer wieder kommen dem Raumschiff bedrohliche Meteoriten-Steine entgegen.

Die Kleinen erfreut das Entdeckerland mit Zeichentrick-Shows:
Mit „König der Löwen“, „Micky Maus und der Zauberer“ und mit „Die Schöne und das Biest“.
Bei der Reise mit Raumschiff Star Tours erleben Sie Außerirdische.
Und ähnliche Abenteuer wie bei Star Wars Filmen.
Alle Fahrten finden mit Zügen oder Achterbahnen statt.


Wildwest-Abenteuer im Frontierland

Cowboy und Indianer-Filme sind zwar nicht mehr so aktuell wie noch vor 25 Jahren.
Die Smartphone-Kinder von heute kennen das kaum noch.
Uns Älteren sind sie aber noch in guter Erinnerung.

Das Frontierland erinnert an Bonanza, Rauchende Colts, Büffelherden und Winnetou.
Im Frontierland (Grenzland) werden Sie zurück versetzt in eine Zeit der Revolverhelden
und des Roten Mannes im Wilden Westen von Amerika.

Eine der Hauptattraktionen ist die Fahrfahrt mit dem Big Thunder Mountain.
Die Handlung spielt in der Wildwest-Zeit.
Der Zug rast in einen Bergtunnel der Rocky Mountains hinein.
Zunächst herrscht vollkommene Dunkelheit.
Wieder im Freien, geht es über Bergschluchten und rasende Abfahrten.

In den Kurven hat man das Gefühl, man sei auf einer Höllenfahrt.
Plötzlich ist eine Bombendetonation zu hören.
Ringsherum stürzen Stollen ein. Alles gerät scheinbar außer Kontrolle.
Sind die Bremsen kaputt? Oder hat der Zugfahrer zu tief ins Whiskyglas geschaut?
Am Ende steigt man mit flattrigen Nerven wieder aus.

Außerdem können Sie im Frontierland an einer Dampferfahrt
über das Wasser des Mississippi gleiten.
Ein Thema, das auch gut zum Wilden Westen passt, ist die Filmgestalt
der Indianerprinzessin Pocahontas: Im Indian Village sind Wigwams aufgebaut.

Die Kleinen können klettern und auf Rutschbahnen spielen.
Hier würde man sich vielleicht ein wenig mehr Naturtreue wünschen.
Zum Beispiel ein Lagerfeuer, echte Indianer-Schauspieler mit roten Gesichern,
Friedenspfeifen im Mund, Adlerfedern in den Haaren und Bogenschießen.

 

Walt Disney Filmstudios
Auch in diesem Teil von Disneyland Paris gibt es ein paar Achterbahnen und Action.
Das Hauptaugenmerk liegt jedoch darin, den Besuchern zu zeigen,
wie Disneyfilme überhaupt produziert werden.

Sie werden durch die Studios geführt. Allerdings nicht mit langweiligen Reden und Vorträgen.
Sondern Disney-like mit publikums-wirksamen Shows und Darbietungen.
Dabei sehen Sie u.a. wie gefährliche Stunts bewältigt werden.

Ein bisschen Nervenkitzel muss natürlich sein. Im Tower of Terror eine wird Situation simuliert,
wie sie im defekten Fahrstuhl eines 30-stöckigen Hotels ungebremst in die Tiefe sausen.
Dabei gehen die Lichter aus und an. Alles spielt verrückt. Vielleicht auch Ihre Nerven.

Das ist nur ein paar Beispiel von vielen,
was in Walt Disney Studios an aufregenden Abenteuern geboten wird.
Für Kids gibt es harmlosere Spiele wie z.B. Crush’s Coaster oder das Toy Story Playland.

 

Vergnügungspark für Kinder, Jugendliche, Mama und Papa
Nicht alle Attraktionen in Pariser Disneypark sind für Jung und Alt gleichermaßen geeignet.
An manchen Orten gibt es Einschränkungen, was Alter und Körpergröße angeht.
Nähere Infos dazu finden Sie auf Hinweisbildern neben den Stationen.

Teenager und Eltern können praktisch überall teilnehmen.
Besonders beliebt, wenn Sie keine Kids dabei haben, sind Adrenalin-Erlebnisse
bei Dark Rides und den wilden Thrill Rides:
Das Rock n‘ Rollercoaster, der Space Mountain, der Terror Tower,
Star Tours oder die Indiana Jones Dschungelfahrt.

Die Kleinen bis 8 Jahre werden sich im Pocahontas Dorf, bei Schneewittchen,
Micky Maus, Pinocchio, im Toy Story Playland, Small World,
Kinder-Achterbahn und Piratenspielplatz besonders wohl fühlen.

Ich habe mich auf Online-Foren umgesehen.
Was schreiben Eltern, die schon mal dort waren? Der Grundtenor:
Das Disneyland Paris ist für Kinder frühestens ab 4 Jahren ein schönes Erlebnis.
Je nachdem, wie ängstlich oder abenteuerlustig sie sind – möchte man hinzufügen.

 

Feierabend im Disneyland
Je nach Jahreszeit ist um 22 Uhr bzw. 23 Uhr abends Schluss im Vergnügungspark.
Das bedeutet aber nicht, dass die Besucher sofort nach Hause müssen.
Denn draußen wartet das Disney Village mit zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten.

Es ist ein Vergnügungsviertel. Die Lichterketten erinnern fast ein wenig an Las Vegas.
Sie können in den Shops des Disney Village noch Besorgungen machen.
Oder sich mit Burger King, Pommes, Hot Dogs oder anderen Speisen und Getränken stärken.
Bei Annette’s Dinner wird typisch amerikanisches Essen auf Rollschuhen geliefert.

Auch für die Unterhaltung ist gesorgt.
Sehen Sie sich die Wildwest-Pferdeshow mit Buffalo Bill an.
Kinder werden sich über Mickey und Minnie freuen.

 

Paris entdecken
Das Disneyland Paris ist gewiss eine Reise wert.
Wenn Sie aber schon mal an der Seine sind, können Sie sich vielleicht noch
ein paar Sehenswürdigkeiten von Paris anschauen.

 

Tickets für Disneyland Paris
Kommen wir zu den Eintrittspreisen. Das Disneyland Paris ist kein billiges Vergnügen.
Erwachsene zahlen für ein Tagesticket 75 Euro. Kinder unter 10 Jahren 67 Euro (Stand 2016).
Bei Online-Vergleichsportalen wie Expedia oder Getyourguide
können Sie nach Sonderangeboten Ausschau halten.

 

Hotel in Paris finden
In einer Entfernung von 5 km zum Vergnügungspark habe ich folgende Häuser gefunden:

Adiago City Aparthotel
Hotel l’Elysée
Marriot Village
Radisson Blu
Residence du Parc
Hipark Residence
Ibis Hotel

Bei den Übernachtungskosten sollte man genau hinschauen.
Denn es gibt große Preisunterschiede.
Vielleicht lohnt sich ein Hotel, das etwas außerhalb von Paris liegt.

Ich empfehle Ihnen, sich über günstige Hotelangebote im Internet
bei Booking.com, Expedia oder TripAdvisor zu informieren.
Wenn Sie kleine Kinder dabei haben:
Dann wollen Sie vielleicht alle zusammen in einer großen Familien-Suite schlafen.

 

Ich hoffe, liebe Leser, jetzt können Sie sich so ungefähr ein Bild machen
von den Attraktionen des Pariser Vergnügungsparks.
Obwohl ich zugeben muss:
Mit Worten kann man es nur ansatzweise beschreiben, was hier abgeht.
Man muss es gesehen und erlebt haben.

 


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.